Hunde

Willy

Foxterrier Mix, Rüde, kastriert geb.: 13.03.2015
collage
Paten: Jörg Schultheis, Andrea Krause

WILLY ist seit 07.11.2015 bei uns. Wir haben ihn von einer ungarischen Tötungsstation übernommen.
Der junge Mann ist sehr freundlich  und aufgeweckt und sucht den Kontakt zu Menschen sehr. Spielen und Knuddeln sind für ihn das Allergrößte. WILLY ist leider nicht ganz gesund. Er hat motorische Störungen, die ihn immer mal wieder torkeln oder umfallen lassen. Auch konzentrieren kann er sich nicht sehr lange. Selbst wenn er nur geringen Stress hat, fängt er oft an, sich im Kreis zu drehen. Woher das genau kommt, konnte bisher leider nicht geklärt werden. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass sich dies auch in Zukunft nicht wesentlich verbessern wird.
Mit Artgenossen ist WILLY je nach Sympathie verträglich. Er ist manchmal recht unhöflich zu anderen Hunden und springt diese -vermutlich auch wegen seiner Krankheit- direkt an und hört nur bei deutlicher Zurechtweisung des anderen Hundes damit auf.

Für WILLY wäre ein ruhiges Zuhause schön, in dem man eventuell mit Physiotherapie an seiner Motorik arbeiten würde. Auch ein souveräner Zweithund, an dem er sich orientieren kann, würde ihm mit Sicherheit gut tun.

Wenn Sie den kleinen Wirbelwind kennenlernen wollen, besuchen Sie ihn gerne im Tierheim.

Ewa

Mischling, Hündin, kastriert, geb.: 25.07.2011

Paten: Pamela Schmidt, Roland Merker

EWA ist seit 17.09.2016 im Tierheim. Sie wurde aus Rumänien übernommen.

EWA gehört zu den Hunden, die wenig bzw. keine gute Erfahrung mit Menschen gemacht hat. Sie hält sich lieber fern, denn zu viel Nähe ist ihr nicht geheuer. Trotzdem erträgt sie es, angefasst zu werden oder ein Geschirr angezogen zu bekommen, ohne Gegenwehr.

Mit anderen Hunden versteht sich EWA prinzipiell gut. Sie ist aber diejenige, die das Sagen hat und macht das auch ihrem Gegenüber deutlich.

EWA ist momentan nicht vermittelbar. Dies wird auch noch einige Zeit dauern. Sie wird nur an ruhige, Angsthunderfahrene Menschen mit Haus und eingezäuntem Garten in ländlicher Gegend vermittelt.

Mit ihrer Betreuerin hat sie schon viele Fortschritte gemacht. Die beiden arbeiten am Vertrauensaufbau und an alltäglichen Dingen. Für den Umgang mit ihr braucht es viel Zeit und Geduld, dann öffnet sie sich ganz langsam.

Sollten Sie Interesse an EWA haben, dann melden Sie sich im Tierheim. Sie sollten sich aber dessen bewusst sein, dass eine Vermittlung länger als bei „normalen“ Hunden dauern wird.

Alfred

Terrier-Mix, Rüde, kastriert, geb.: 19.08.2010

ALFRED ist recht unkompliziert. Er freut sich auf seine Spaziergänge und kuschelt gerne mit seinen Pflegern.

Mit Hündinnen ist ALFRED verträglich, mit Rüden versteht er sich überhaupt nicht. Bei Spaziergängen ist beim Begegnen von Rüden etwas Vorsicht geboten.

Für ALFRED wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne Kinder, in dem er zur Ruhe kommt und sein Leben genießen kann. Wenn er Ihr Interesse geweckt hat, dann besuchen Sie ihn gerne mal im Tierheim.

Maya

Mischling, Hündin, unkastriert geb.: 01.06.2010

 

MAYA ist seit März 2017 bei uns. Sie wurde aus gesundheitlichen Gründen der Besitzerin abgegeben.

Sie ist sehr menschenbezogen und folgsam. Ihre Beszugspersonen begleitet sie gerne überall mit hin. Auch alleine bleiben ist kein Problem für sie.

Mit anderen Hunden versteht sie sich je nach Sympathie gut. Wobei ihr Rüden lieber sind als Hündinnen. Auch Katzen kennt sie aus ihrem alten Zuhause.

MAYA sucht nette Menschen, die gerne spazieren gehen und die den Rest ihres Lebens an ihrer Seite bleiben. Sie wird mit Sicherheit ein treuer Begleiter werden.

Pedro

Podenco Mischling, Rüde, kastriert geb.: ca. 2011
Paten: Luisa Hammerschmidt

PEDRO wurde am 07.01.2015 zwischen Hummeltal und Körzendorf gefunden und unserer Obhut übergeben. Leider hat sich bis heute niemand gemeldet, der ihn oder seine Besitzer kennt.

Der junge Rüde ist entsprechend seiner Rasse aktiv und sehr an seiner Umwelt interessiert. Podencos sind Hunde mit viel Jagdtrieb. Im Haus sind sie aber meist sehr ruhig und verschmust.
PEDRO  liebt es, spazieren zu gehen und Zeit draußen zu verbringen. Deshalb sollten seine zukünftigen Besitzer sportlich sein und ihn körperlich und geistig auslasten. Mit Kindern hat PEDRO kein Problem, da er manchmal aber etwas stürmisch ist, sollten diese schon standfest sein.
PEDRO verträgt sich gut mit anderen Hunden und genießt es, mit ihnen zu toben und sich auszupowern. Katzen sollten in seinem neuen Zuhause nicht leben.

Wenn Sie dem schönen Rüden ein Zuhause schenken möchten, besuchen Sie ihn doch mal im Tierheim.

Pauline

Mischling, Hündin, kastriert, geb.: 10.12.2014

PAULINE ist seit 11.01.2017 im Tierheim Bayreuth. Wir haben sie aus einem türkischen Tierheim übernommen.

PAULINE ist sehr menschenbezogen und verschmust. Sie liebt die gemeinsame Beschäftigung mit ihren Bezugspersonen und findet Spaziergänge in der Natur besonders schön.

PAULINE kuschelt gerne und genießt das gemeinsame Spiele auf der Wiese in vollen Zügen. Mit anderen Hunden versteht sie sich, je nach Sympathie, gut.

Da die Hündin sehr stürmisch ist und erst lernen muss, dass man Menschen nicht anspringt, sollten Kinder im neuen Zuhause schon etwas größer sein. Auch die Grundkommandos brauchen noch etwas Übung.

Paula

Deutscher Schäferhund, Hündin, geb.: 06.05.2009
Paula - Kopie

PAULA ist seit 8. März 2017 im Tierheim. Sie wurde abgegeben, da sich bei Ihren Menschen die Arbeitszeiten geändert haben und PAULA nicht alleine bleiben kann.

Die schöne Schäferhündin ist mit Menschen sehr unkompliziert. Sie kuschelt und spielt gerne und kennt auch die Grundkommandos. Spazierengehen findet sie ganz klasse, ihr würde es aber nicht schaden, wenn sie auch geistig etwas mehr ausgelastet werden würde.

Mit anderen Hunden versteht sich PAULA je nach Sympathie meist gut. Auch Kinder sind kein Problem, diese aollten allerdings schon gut standfest sein.

PAULA ist eigentlich ein Traumhund, wenn sie nicht das kleine Problem mit dem Alleinebleiben hätte. Ihre neue Familie sollte entweder viel Zeit und Geduld mitbringen, damit sie dies in aller Ruhe lernen kann oder ganztags Zuhause sein.

Wenn Sie PAULA kennenlernen wollen, dann besuchen Sie sie gerne im Tierheim.

Jalesko

Gascogne-Mix Rüde, unkastriert geb.: 01.06.2013

Patin: Stefanie Vonhausen

JALESKO ist seit 10.12.2016 bei uns. Wir haben ihn von einer französischen Tierschutzorganisation übernommen.

Der hübsche Rüde ist zu Menschen sehr freundlich und aufgeschlossen. Er ist sehr verschmust und genießt jede Streicheleinheit. An seinen Manieren muss noch etwas gearbeitet werden, weil er manchmal noch recht ungestüm ist.
Mit anderen Hunden versteht sich JALESKO je nach Sympathie gut. Im Moment ist er im Auslauf zusammen mit Largo, wobei JALESKO gerne die Spielregeln bestimmt.
Da JALESKO über sehr viel Jagdtrieb verfügt, wird es schwierig werden, ihn jemals ohne Leine laufen zu lassen. Seine Nase ist bei Gassigängen meist am Boden, weshalb er in seinem neuen Zuhause rassegerecht ausgelastet werden sollte, beispielsweise mit Fährtenarbeit.
Falls JALESKO Ihre Aufmerksamkeit geweckt hat und Sie sich einen solch anspruchsvollen Gefährten zutrauen, dann besuchen Sie ihn gerne mal im Tierheim.

Alja

Mischling, Hündin, kastriert, geb.: 08 03 2015

ALJA ist seit dem 11.03.2017 im Tierheim Bayreuth. Wir haben sie von einem türkischen Tierheim übernommen.

Noch zeigt sie sich bei unbekannten Dingen sehr zurückhaltend und teils auch ängstlich. Sie lernt aber schnell dazu und so hat sie hier schon viel kennengelernt. Ihre Bezugsperson gibt ihr viel Sicherheit, deshalb sollten ihre neuen Menschen bereits Erfahrung mit ängslichen Hunden haben. Sie ist trotz ihrer Schüchternheit absolut lieb und verschmust.

Mit Artgenossen versteht sich ALJA gut. Sie mag es nur nicht, wenn das Gegenüber zu stürmisch ist. Eine Vermittlung zu einem souveränen Zweithund wäre ebenfalls möglich.

Wenn Sie sich der Herausforderung stellen möchten und ALJA mit viel Geduld die schönen Seiten des Lebens zeigen möchten, dann melden Sie sich bei uns. Sie ist schon jetzt ein Goldstück und wird sich in einer Familie, die ihr Sicherheit gibt, bestimmt noch weiter toll entwickeln.

Finn

KangalMix Rüde, kastriert geb.: 20.10.2012
collage
 
Paten: Florian Mädler, Dr. Julienne Münzner

FINN kommt ursprünglich aus Kroatien und wurde in eine Familie nach Deutschland vermittelt. Nach einem Beißvorfall musste diese ihn leider abgeben.

Zu seinen Bezugspersonen ist FINN stets sehr freundlich, verschmust und verspielt. Er macht gerne lange Spaziergänge und orientiert sich gut an seinen Menschen.
Will ein Fremder etwas von ihm, zeigt er ganz deutlich, was er davon hält. Tierarztbesuche müssen deshalb in seinem neuen Zuhause mit viel Geduld geübt werden.
Mit anderen Hunden ist FINN grundsätzlich verträglich und liebt es zu spielen. Letztendlich entscheidet aber natürlich auch die Sympathie, was er von seinem Gegenüber hält.
FINN braucht Menschen, die wissen, was sie sich mit einem Herdenschutzhund ins Haus holen. Kommen diese Hunde in falsche Hände, können sie sehr schnell gefährlich werden. Deshalb sollten seine neuen Besitzer unbedingt konsequent, geduldig und klar in ihrer Kommunikation dem Hund gegenüber sein.
Möchten Sie FINN kennenlernen, dann melden Sie sich im Tierheim Bayreuth.

Tristan

Mischling, Rüde, kastriert, geb.: 09.01.2015

Pate: Lucas Ebersberger

TRISTAN ist seit 11.03.2017 im Tierheim Bayreuth. Wir haben ihn aus der Türkei übernommen.

Der junge Rüde hat viel Temperament und Kraft. Er liebt es zu schmusen und ausgiebig gekrault zu werden. Beim Spazierengehen macht er sich immer besser und auch dass man Menschen nicht anspringen soll, hat er so langsam verstanden.

Mit anderen Hunden versteht TRISTAN überhaupt keinen Spaß. Seine neuen Menschen sollten dennoch gewillt sein, in einer Hundeschule an diesem Problem zu arbeiten.

TRISTAN’s neue Besitzer sollten schon etwas Erfahrung mit Hunden haben um seine Energie in die richtigen Bahnen zu lenken. Er braucht sowohl körperliche als auch geistige Auslastung. Ist er dann richtig angekommen, wird er seinen Menschen bestimmt viel Freude bereiten.

Gerne können Sie ihm bei uns einen Besuch abstatten. Er freut sich bestimmt.

Abby

Mischling, Hündin, kastriert, geb.: 30.11.2014

ABBY ist seit Februar 2017 im Tierheim. Wir haben sie von einer rumänischen Organisation übernommen.

Die kleine Maus ist ein riesengroßes Goldstück. Sie liebt es zu kuscheln und will immer ganz nah bei ihren Menschen sein. Nur bei Fremden ist sie anfangs etwas zurückhaltend.

ABBY ist verträglich mit jedem Artgenossen. Sie hält sich fern von Stress und ist einfach nur froh, wenn ihr Gegenüber ihr nichts tut.

Gassigehen findet sie schön, nur bei unbekannten Dingen ist sie noch etwas unsicher. Ist aber eine Person dabei, der sie vertraut, läuft sie an allem Gruseligem tapfer vorbei.

Wenn Sie Interesse an ABBY haben, statten Sie ihr doch mal einen Besuch ab.

Herr Schröder

Mischling, Rüde, kastriert, geb.: 30.11.2014

HERR SCHRÖDER ist seit Februar im Tierheim. Ursprünglich kommt er aus Rumänien.

Der schlaue Kerl durchschaut Menschen recht schnell und weiß genau, wie er einen um den Finger wickeln kann. Er hat verhaltenstechnisch schon riesengroße Fortschritte gemacht, ist mutiger geworden und läuft mittlerweile gerne Gassi. SCHRÖDI ist sehr verschmust und spielt auch gerne mit seinen Bezugspersonen.

Mit Artgenossen hat SCHRÖDER keinerlei Probleme. Anfangs ist er etwas vorsichtig, wenn er sein Gegenüber aber ein bisschen kennt, tollt er gerne und ausgelassen mit ihnen herum. Eine Vermittlung als Zweithund wäre möglich.

Interessenten sollten hundeerfahren sein bzw. mit ihm in einer guten Hundeschule arbeiten. Manchmal fällt er noch in seine Ängstlichkeit zurück und seine Menschen sollten dann genau wissen, wie sie reagieren sollen.

Gerne kann HERR SCHRÖDER im Tierheim besucht werden.

Frenky

Terrier-Mix Rüde, kastriert geb.: 10.03.2011
collage
Patin: Verena Titze

FRENKY ist seit 04.10.2015 im Tierheim Bayreuth. Wir haben ihn von einer ungarischen Tierschutzorganisation übernommen.

Der hübsche Wuschel braucht etwas Zeit, bis er einem neuen Menschen vertrauen kann. Er begrüßt zwar die meisten Leute freundlich, aber um angefasst zu werden, muss er jemanden gut kennen. Hält sich jemand nicht dran, zeigt er durch Abschnappen, wo seine Grenzen sind. Seine Probleme beim Anfassen können auch davon kommen, dass er nur ein Auge hat und schnell erschrickt, wenn er auf der Seite angefasst wird.
Mit anderen Hunden versteht FRENKY sich gut. Vor allem mit Hündinnen spielt er gerne.
Bisher hat er noch nicht viel kennenlernen dürfen und deshalb sollten seine Menschen auch etwas Hundeerfahrung und Geduld mitbringen. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause sein.
Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, dann vereinbaren Sie doch einen Termin zum Gassigehen und lernen ihn ganz in Ruhe kennen.

Lucky

Mischling Rüde, kastriert geb.: 02.02.2010
Patin: Sophia Münch

LUCKY ist seit Dezember im Tierheim. Er wurde von einem rumänischen Tierschutzverein übernommen.

Zu Menschen ist LUCKY sehr freundlich und findet Kuscheln ganz toll. Kinder kann LUCKY leider nicht leiden. Er ist allerdings noch recht unsicher und vorsichtig bei allem Neuen. Es wird noch ein bisschen dauern, bis er richtig angekommen ist in seinem neuen Leben.
Mit anderen Hunden versteht LUCKY sich gut. Er blüht richtig auf, wenn er eine nette Hundedame sieht. Eine Vermittlung als Zweithund wäre somit auch möglich.
Das Laufen an der Leine findet Lucky noch ganz gruselig. Man muss ihm hier die Zeit geben, die er benötigt. Mit ein paar Leckerchen und etwas Vertrauen wird dies bestimmt bald werden.

Hat der hübsche Kerl Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie ihn doch mal im Tierheim.

Benny

Mischling Rüde, kastriert geb.: 01.02.2009
collage
Patin: Anja Zang

BENNY ist seit 19.09.2015 im Tierheim Bayreuth. Wir haben ihn von unserer Partner-Organisation aus Rumänien übernommen.

Der hübsche Rüde ist überaus selbstbewusst und neugierig. Beschäftigt man sich mit ihm, wird er sehr überschwänglich vor Freude und weiß gar nicht, wohin mit seiner Energie. Im Moment lernt er die Grundbefehle, welche mit geringer Ablenkung schon gut klappen.
BENNY testet immer mal wieder seine Grenzen aus, vor allem, wenn ihm etwas zu lange dauert. Er braucht Menschen mit Hundeerfahrung und wird nicht zu Kindern vermittelt.
Mit Hündinnen versteht sich BENNY gut, mit Rüden je nach Sympathie. Bei unbekannten Hunden ist er eher unsicher.
Ideal für ihn wäre ruhige Kopfarbeit, wie etwa Fährtensuche, wo er sich konzentrieren muss und nicht hochfährt. Ballspiele und andere wilde Beschäftigungsarten sollten bei ihm vermieden werden.

Benny sucht dringend ein Zuhause, da er sehr gestresst auf den Alltag im Tierheim reagiert. Seine Menschen sollten ihm Zeit lassen, Vertrauen aufzubauen und ihm Sicherheit im Alltag geben.

Coco

Labrador-Mix Hündin, unkastriert geb.: 09.04.2014
collage
Patin: Heike Lesczenski

COCO haben wir von einer Familie übernommen. Diese hatte sie als verträglich übernommen, jedoch gab es zwei Beißvorfälle mit dem Zweithund.

Die junge Hündin ist sehr selbstbewusst und schlau. Menschen gegenüber ist sie äußerst freundlich und verschmust. An ihren höflichen Umgangsformen muss noch etwas gearbeitet werden, da sie Personen manchmal mit voller Wucht anspringt oder anrempelt.
Mit anderen Hunden versteht COCO sich laut Vorbesitzern nicht. Sie attackierte mehrere Male andere Hunde und wird deshalb nur als Einzelhund vermittelt. Ihre neuen Besitzer sollten COCO mit Hilfe einer guten Hundeschule langsam an den richtigen Umgang mit Artgenossen heranführen.
Für COCO suchen wir sportliche Menschen, denn Joggen findet sie klasse. Auch Auslastung für den Kopf, wie etwa Fährtenarbeit, würde ihr bestimmt Spaß machen.
COCO fährt brav im Auto mit und auch Alleinebleiben war kein Problem im alten Zuhause.

Wenn Sie sich für die schöne COCO interessieren, schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei.

Spikey

Westerwälder Kuhhund x Deutscher Schäferhund Rüde,
kastriert, geb.: März 2007
collage
Patin: Astrid Hermsdörfer

SPIKEY ist ein ganz außergewöhnlicher Hund – leider dürfte gerade dies der Hauptgrund dafür sein, warum er im Tierheim schon seit längerem vergeblich auf ein neues Frauchen oder Herrchen warten muss:

Der Westerwälder Kuhhund, der zu den altdeutschen Hütehunden zählt, unterstützte früher im Westerwald und im Siegerland die Arbeit der Kuhhirten. Seine Aufgabe war es, die Herde zu treiben und Mensch und Tier zu beschützen. Hierfür schätzte und züchtete man diese belastbare, mit starkem Schutzinstinkt ausgestattete Hunderasse.
Diese Eigenschaften sind auch bei SPIKEY recht ausgeprägt. Erhält er jedoch die Möglichkeit, Menschen langsam und in Ruhe kennenzulernen, so bereiten seine ausgesprochene Treue, sein spritziges Wesen und seine große Verschmustheit viel Freude. Selbst nach längerer Trennung (halbes Jahr ist kein Thema) begrüßt er überschwänglich seine ihm bekannten Personen und liebt es, sein weiches, kuscheliges Fell ausgiebig von ihnen streicheln zu lassen. Selbst Kindern gegenüber ist er lieb, wenn er einmal Vertrauen zu ihnen aufgebaut hat.
An der noch unkontrollierten Ausübung seines Territorialverhaltens sollte aber möglichst weiter gearbeitet werden. Hierbei gelangen schon sichtbare Erfolge: Nicht nur, dass SPIKEY inzwischen auf mehrere Stammgassigeher freundschaftlich zugeht und sich auch mit mehreren Tierheimhunden gut verträgt – auch bei Spaziergängen geht er jetzt meist problemlos an Passanten vorbei, statt sie als Bedrohung zu empfinden.

Wir suchen nun: Einen konsequenten, (Hüte)hundeerfahrenen Menschen, der diese positive Entwicklung weiter begleitet, viel Zeit hat, um mit ihm zu „arbeiten“, vielleicht noch ein großes eingezäuntes Gelände besitzt und dazu noch in der Lage ist, dieses besondere Tier jederzeit sicher und vorausschauend zu führen. Im Haushalt sollten möglichst keine Katzen leben.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen, wird Ihnen seine Betreuerin, Frau Fof, die sich stets liebevoll und in jeder freien Minute um ihn kümmert, gern all Ihre Fragen beantworten und Sie mit SPIKEY bekannt machen!  Bei einem gemeinsamen Spaziergang mit Frau Fof können Sie dann unseren liebenswerten SPIKEY näher kennenlernen.

Sammy

Appenzeller – Australian Shepherd Mix Rüde, kastriert geb.: 09.10.2014
collage

Paten: Claudia Fechner, Katharina Weiß

SAMMY war bereits 2015 im Tierheim und konnte vermittelt werden. Nun kam er zurück, da er gebissen hat.

Der junge Rüde ist äußerst intelligent und gehorsam was die Grundkommandos betrifft. Diese Intelligenz führt oft dazu, dass er genau abwägt, ob sich etwas in seinen Augen lohnt oder nicht. Bei manchen Sachen ist er etwas bestimmend, dies hat sich aber schon sehr zum Positiven verändert. Zu seinen Bezugspersonen hat er eine enge Bindung und orientiert sich gut an ihnen. Bei ihnen weiß er, was er darf und was nicht und akzeptiert dies auch.
SAMMY braucht absolut hundeerfahrene Menschen. Diese sollten konsequent sein und sich durch sein Auftreten nicht einschüchtern lassen. Der schlaue Kerl weiß genau, wie er Menschen manipulieren kann um seine Interessen durchzusetzen.
Zu seinem Umgang mit anderen Hunden können wir im Moment noch nicht viel sagen, außer, dass er sich oft machohaft zeigt. Dazu werden wir bald mehr Infos geben können.
Wenn dieser nicht ganz einfache Hund Ihr Interesse geweckt hat und Sie sich durch sein bezauberndes Erscheinungsbild nicht täuschen lassen, dann melden Sie sich gerne im Tierheim und lernen SAMMY kennen.