Startseite

Willkommen im Tierheim Bayreuth

4727e196e9

Das Tierheim Bayreuth besteht schon seit über 50 Jahren und ist am südlichen Stadtrand von Bayreuth, abseits von allem Trubel, am Waldrand gelegen.

Bei rund 600 Tieren jährlich, die bei uns fürsorgliche Aufnahme und Pflege finden, können wir Ihnen natürlich nicht alle unserer Schützlinge zeigen, die derzeit bei uns leben. Wir bemühen uns jedoch stets, möglichst viele unserer Tiere aktuell zu zeigen.

Über ihren Besuch, die Übernahme eines Tieres oder eine Spende würden wir uns freuen. Unter dem Punkt „Unterstützung“ ist zu entnehmen, welche Sachspenden wir dringend benötigen.

Titel 2019
Weihnachten steht vor der Tür! Unser Tierheim-Kalender 2019 wäre doch ein schönes Weihnachts-Geschenk für alle Tierfreunde. Den Kalender gibt’s bei uns für nur 7,50 Euro.
Lulu2_HP

Unsere Vorräte an Trockenfutter für Hunde sind mittlerweile aufgebraucht!

Stellvertretend für ihre Artgenossen bittet Lulu um Standard- und Light-Futter, wobei beides getreidefrei sein sollte. Für unsere empfindlicheren Hunde benötigen wir Bosch Sensitive mit Lamm & Reis.
Lulu bedankt sich schon mal im Voraus mit einem kräftigen Wuff, Wuff!

Bitte um Unterstützung!

Wir benötigen dringend Baby-Nass-Futter und Baby-Trockenfutter. Unsere Kleinen danken schon mal herzlich im Voraus!

Katzenkastrationsaktion

in Stadt und Landkreis Bayreuth

Auch 2018 ruft das Tierheim Bayreuth zusammen mit den Veterinärämtern zu einer Katzenkastrationsaktion auf. Verwilderte Katzen aus Stadt und Landkreis Bayreuth können nach Absprache mit dem Tierheim Bayreuth kostenlos kastriert werden, um so die unkontrollierte Vermehrung zu verhindern.
Innerhalb eines Jahres kann eine unkastrierte Katze bis zu 33 Nachkommen bekommen. Um diese unkontrollierte Vermehrung der Katzen zu stoppen, bittet das Tierheim Bayreuth auch in diesem Jahr um die Mithilfe der Bewohner von Stadt und Landkreis Bayreuth bei der jährlichen Kastrationsaktion, die durch kleine Etats von Stadt und Landkreis ermöglicht wird. Sind diese Gelder aufgebraucht, wird die Aktion beendet.
Allein im vergangenen Jahr nahm das Tierheim Bayreuth wieder 83 Fundkatzen aus dem Stadtgebiet und 96 Fundkatzen aus dem Landkreis bei sich auf. Ein Großteil der Tiere war krank und unkastriert.
Ab sofort ist es möglich, sich einen Berechtigungsschein zur kostenlosen Kastration und falls nötig eine Lebendfalle und eine Transportbox abzuholen.
Wenn jemand verwilderte Katzen bei sich in der Umgebung hat, kann er eine solche Lebendfalle aufstellen. In regelmäßigen Abständen muss die Falle kontrolliert und die Katze zum Tierarzt gebracht werden, sobald sie gefangen wurde. Dort wird sie dann kastriert. Nach einigen Stunden – eine genaue Angabe kann dabei der Tierarzt geben – kann die Katze erneut in ihrem Revier freigelassen werden.
Indem die Katze erneut in ihrem Revier ausgesetzt wird, kann keine unkastrierte Katze dies beanspruchen und so sinkt auch der Anteil an streunenden Katzen in dieser Umgebung. Je weniger Katzen in einem Gebiet leben, desto geringer ist auch die Konkurrenz um Futter, weshalb die Tiere einen besseren Gesundheitszustand haben.

Gerne können Sie uns diesbezüglich telefonisch (0921/62634) oder per E-Mail (info@tierheim-bayreuth.de) kontaktieren.

Eine weitere Möglichkeit uns zu helfen, ist es die Aktion von Fressnapf – Tierisch engagiert – zu unterstützen. Nachdem unsere ersten Projekte dank Ihrer Spenden erfolgreich abgeschlossen sind, haben wir ein neues Projekt gestartet. Damit möchten wir die Zeckenprophylaxe für die Hunde abdecken.

Allgemeine Datenschutzerklärung
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Quelle: www.anwalt.de