Katzen

Jährlich werden rund 250 Katzen im Tierheim aufgenommen und weitervermittelt
Somit wechselt der Katzenbestand schnell durch und es ist uns nicht möglich, hier immer aktuell alle Katzen des Tierheims vorzustellen. Wir zeigen hier deshalb nur exemplarisch einige Tiere.

Achtung: Die “Neuen” werden hier einfach unter die “Alten” geschmuggelt! Es lohnt sich also, alle Katzen auf dieser Seite immer mal durchzuschaun… Es soll ja niemand übersehen werden…
Für jeden Tierfreund, der bei uns einen Hund oder eine Katze adoptiert und gleichzeitig Mitglied bei uns wird, reduziert sich die Schutzgebühr um 30,- Euro.

Bitte beachten Sie auch den Menüpunkt “Private Vermittlung”, falls Ihre Traumkatze bei uns im Tierheim nicht zu finden ist.

MOHRLE & ANNE

MOHRLE (geb.: ca. 2014, li. Foto) und ANNE (geb.: ca. 2016, re. Foto) sind seit dem 18.04.2018 bei uns, da sich der Besitzer leider nicht mehr um die Beiden kümmern konnte.

Die Zwei sind sehr zurückhaltend und unsicher. Sie lassen sich zwar streicheln, aber ganz geheuer ist ihnen das noch nicht. MOHRLE und ANNE brauchen einfach viel Zuneigung, Geduld und ein ruhiges Zuhause, dann wird das Eis bestimmt recht schnell gebrochen. Optimal wäre ein liebevolles Zuhause in einer ländlichen, verkehrsberuhigten Gegend wo sie ihren Freigang genießen können. MOHRLE und ANNE werden nur zusammen vermittelt.

BASCARI

BASCARI (geb.: ca. 2011) ist seit dem 10.05.2018 bei uns.

BASCARI ist recht schüchtern, weshalb er momentan gerne im Kratzbaum sitzt und alles auch sicherer Entfernung beobachtet. Er braucht einfach eine kleine Anlaufzeit, dann lässt er sich auch schon mal streicheln. Mit viel Zuneigung und Geduld wird aus BASCARI sicher schnell ein richtiger Schmusekater.

FELIX

FELIX (geb.: ca. 08/2005) kam am 07.06.2018 zu uns, da sich sein Besitzer aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr um ihn kümmern konnte.

Die neue, ungewohnte Umgebung ist dem putzigen Kerlchen noch nicht ganz geheuer. Deshalb ist er noch recht zurückhaltend. FELIX mag es gestreichelt zu werden und genießt die Zuneigung auch in vollen Zügen. Er lässt sich auch gerne bürsten, dabei streckt und reckt er sich nach allen Seiten.

FELIX & OSKAR

FELIX (geb.: ca. 2008, getigert mit weiß) und OSKAR (geb.: ca. 2009, rotgetigert) wurden am 20.04.2018 wegen Umzug der Besitzerin zu uns gebracht.

FELIX und OSKAR sind sehr zurückhaltend und ängstlich; die ungewohnte Umgebung kommt noch hinzu. Es wird eine gehörige Portion Zeit, Geduld und Zuneigung brauchen, damit bei den beiden Fellnasen das Eis bricht. Sie sind reine Wohnungskatzen und werden nur zusammen vermittelt. Über einen abgesicherten Balkon mit Ausblick würden die Zwei sich sehr freuen.

DAISY

DAISY (geb.: ca. 2013) kam am 30.11.2017 zu uns.

Die hübsche DAISY ist noch etwas schüchtern. Sie zeigt Interesse am Menschen, aber sie ist noch keine wirkliche Schmusekatze. Bei ihr bekannten Menschen ist so schon etwas aufgeschlossener und streicht auch mal um die Beine. Nur das Streicheln ist ihr noch ein wenig unheimlich. Gerne genießt sie auch ihre Ruhe. DAISY ist ein richtiges Goldstück.

RITA

RITA (geb.: ca. 2006) ist seit dem 16.02.2018 bei uns.

Die schon etwas betagte Katzen-Dame ist anfangs etwas zurückhaltend. RITA braucht einfach ein bisschen Anlaufzeit. Mit Geduld und Ruhe ist das Eis schnell gebrochen, dann genießt sie die Streicheleinheiten in vollen Zügen und springt sogar auf den Schoß. Optimal wäre ein ruhiges Zuhause, wo sie ganz Prinzessin sein darf.

CHARLES

CHARLES (geb.: ca. 2015) ist seit 13.05.2018 bei uns.

Das putzige Kerlchen ist noch recht zurückhaltend und unsicher. Nähert man sich CHARLES vorsichtig und mit Ruhe, dann lässt er sich auch streicheln. Mit viel Zuneigung und Geduld wird aus dem hübschen Kater bestimmt bald ein richtiger Schmuse-Bär.

  VIOLA & VIVO

Patin VIVO: Christina Schlicker

VIOLA und VIVO (geb. ca: 2015) sind sehr liebe Katzen.VIOLA spielt für ihr Leben gerne, nur das Streicheln findet sie noch nicht so interessant. VIVO mag gerne gestreichelt werden und erzählt viel, wenn er gut gelaunt ist.

Das neue Zuhause sollte in einer ländlichen, verkehrsberuhigten Gegend liegen, damit sie ihren Freigang in Ruhe genießen können.

Sie werden nur zusammen vermittelt.

TIMON

TIMON (geb.: ca. 2015) ist seit dem 19.04.2018 bei uns.

TIMON fühlt sich hier überhaupt nicht wohl und zeigt dies auch, in dem er sich ein bisschen zurückzieht. Mittlerweile kommt er auch zum schmusen und lässt sich streicheln. Mit Artgenossen versteht er sich ganz gut. Er wünscht sich ein liebevolles Zuhause in einer ländlichen, verkehrsberuhigten Gegend, wo er seinen Freigang genießen darf, Mäuse fangen kann. Mit Geduld, Zeit und Zuneigung wird aus TIMON bestimmt ein ganz großer Schmusekater.

JONNY & LEO

JONNY (geb. 13.04.2017) und LEO (geb. ca. 2017) sind zwei liebenswürdige Katzenbuben. Sie brauchen ein wenig Zeit, um sich an einen Menschen zu gewöhnen. Lässt man ihnen diese Zeit, dann lassen sie sich gerne streicheln und LEO spielt auch gerne mit der Federangel.

Sie werden als Team vermittelt und würden sich über einen Freigang sehr freuen.

Unsere Scheuen:

In unserer Obhut befinden sich aber auch immer wieder scheuere Tiere, die sich den Besuchern nicht so gerne zeigen.

Vielleicht möchten Sie uns dabei unterstützen? Mit dem Herz am richtigen Fleck, ein bisschen Geduld und vor allem aber Zuwendung, werden Sie das Vertrauen der Tiere als Katzenstreichler hier bei uns gewinnen!

Somit steht dann einer Vermittlung der zutraulich gewordenen Katzen nichts mehr im Wege.

AROM

AROM (geb.: ca. 05/2015) ist seit dem 02.03.2018 bei uns.

AROM ist ein sehr scheuer Geselle, wie man unschwer auf dem Fotos sehen kann. Am liebsten sitzt er irgendwo in einer Höhle, wo ihn keiner sieht. Auch bei ihm können wir nicht sagen, was er erlebt hat und ob er mal zutraulich wird. Die Zeit wird es zeigen, wie er sich entwickelt.

PIERETTE

Patin: Pamela Schmidt

PIERETTE (geb.: ca. 2005) kam am 22.01.2018 zu uns.

Aufgrund eines Krebsgeschwüres am rechten Ohr, musste dies leider amputiert werden. PIERETTE ist recht scheu und Menschen gegenüber sehr misstrauisch. Da wir nicht wissen, was sie hinter sich hat bzw. welche Erfahrungen sie gemacht hat, können wir nicht sagen, ob PIERETTE das Vertrauen zu Menschen erst lernen muss oder wieder aufbaut. PIERETTE macht dank unserer Katzenstreichlerin Evi inzwischen gute Fortschritte. Sie kommt her und lässt sich streicheln.

NEMO

NEMO (geb.: ca. 2015)

NEMO ist recht scheu und zurückhaltend, weshalb er sich am liebsten zusammengekuschelt in einen Korb zurückzieht. Da wir nicht wissen, welche Erfahrungen er mit Menschen gemacht hat, wird es eine große Portion Zeit benötigen, bis er das Vertrauen zu Menschen wieder aufgebaut bzw. erlernt habt. Mit ganz viel Zeit, Geduld und Zuneigung lässt sich dies bestimmt in den Griff bekommen. Immerhin leckt NEMO inzwischen leckere Vitaminpaste von den Fingern. Der hübsche NEMO hat es auf jeden Fall – wie alle unsere scheuen Fellnasen – verdient, geliebt zu werden.

Thusnelda

Thusnelda1 (2)

Also ich möchte mich hier mal persönlich vorstellen: Mein Name ist Thusnelda, aber jeder sagt Tussi zu mir. Na ja den Namen habe ich mir selber eingehandelt, denn ich kann manchmal ganz schön zickig sein und dann kratze ich auch mal. Auf der anderen Seite bin ich aber auch eine richtige Schmusekatze und genieße meine Streicheleinheiten. Manchmal verstehe ich es nur nicht, warum die Menschen keine Zeit zum Schmusen haben und dann störe ich ja angeblich und muss mich auf meinen Schlafplatz auf der Waschmaschine verziehen. Und dann noch die Hunde, die keine Katzen mögen. Aber alles kein Problem, ich habe genügend Rückzugsmöglichkeiten und jede Menge Erfahrung, so dass ich denen oft sage, wo es lang geht.

Ihr könnt mich und meine Artgenossen gerne mal besuchen komme, aber zu vermitteln bin ich nicht!

Notfälle und Sorgenkinder

Fast alle unsere Katzen sind zutraulich, lieb und verschmust. Sie haben es leicht, ein neues Zuhause zu finden. Doch leider ist nicht allen dieses Glück vergönnt!

Dazu gehören scheue, ältere und chronisch erkrankte Tiere. Diese möchten wir Ihnen ganz besonders ans Herz legen!

Wenn Sie mit der nötigen Geduld und dem entsprechenden Einfühlungsvermögen eines dieser Sorgenkinder bei sich aufnehmen könnten, wären wir Ihnen sehr dankbar! Falls es Ihnen aber nicht möglich ist, Sie aber trotzdem diese „Not-Felle“ unterstützen möchten, können Sie gerne die Patenschaft für einen von Ihnen ausgesuchten Schützling übernehmen.

Vielen Dank!