Katzen

Jährlich werden rund 250 Katzen im Tierheim aufgenommen und weitervermittelt
Somit wechselt der Katzenbestand schnell durch und es ist uns nicht möglich, hier immer aktuell alle Katzen des Tierheims vorzustellen. Wir zeigen hier deshalb nur exemplarisch einige Tiere.

Achtung: Die “Neuen” werden hier einfach unter die “Alten” geschmuggelt! Es lohnt sich also, alle Katzen auf dieser Seite immer mal durchzuschaun… Es soll ja niemand übersehen werden…
Für jeden Tierfreund, der bei uns einen Hund oder eine Katze adoptiert und gleichzeitig Mitglied bei uns wird, reduziert sich die Schutzgebühr um 30,- Euro.

Bitte beachten Sie auch den Menüpunkt “Private Vermittlung”, falls Ihre Traumkatze bei uns im Tierheim nicht zu finden ist.

CANKUNA

CANKUNA (geb.: ca. 2014) ist seit dem 27.06.2019 bei uns.

CANKUNA ist eher zurückhaltend, lässt sich aber streicheln. Mit viel Zuneigung und Geduld wird er nach und nach immer mehr Vertrauen aufbauen und immer zutraulicher werden. Mit Artgenossen versteht er sich gut. Sein neues Zuhause sollte in einer ländlichen, verkehrsberuhigten Gegend liegen, da CANKUNA seinen Freigang genießen möchte.

BESS

BESS (geb.: ca. 2005) ist seit 16.09.2019 bei uns.

Die hübsche Katzen-Dame ist eine kleine Diva, weshalb sie sich gut als Einzelkatze eignet. Sie ist verschmust und genießt ihre Streicheleinheiten. BESS ist eine reine Wohnungskatze und würde sich über einen abgesicherten Balkon in einem ruhigen Zuhause, ohne Kinder, bestimmt sehr freuen.

ARABELLA & FIDIE

ARABELLA (li.) und FIDIE (re.) beide ca. 2006 geboren kamen zu uns, da ihre Besitzerin verstorben ist.

Die beiden hübschen Perser sind zwar etwas schüchtern, aber total lieb und verschmust. ARABELLA und FIDIE sind reine Wohnungskatzen. Da die Beiden Geschwister sind, werden sie nur zusammen vermittelt. In ihrem neuen Zuhause sollte die Fellpflege nicht vernachlässigt werden, da es sonst zu Verfilzungen kommt.

BEULAH

BEULAH (geb.: ca. Frühj. 2018) ist recht scheu, weshalb sie sich am liebsten in einer Höhle versteckt.

Aus Unsicherheit und Angst faucht sie, wenn man sich ihr nähert. Es ist auf jeden Fall eine gehörige Portion Zeit, Geduld und viel Zuneigung nötig, damit BEULAH Vertrauen zum Menschen aufbaut bzw. lernt.

RUBEN & PAULETTE

Auch RUBEN und PAULETTE haben hier sich bei uns so gut angefreundet, dass wir die Beiden nicht mehr trennen wollen. Deshalb werden RUBEN und PAULETTE nur zusammen vermittelt.

RUBEN (geb.: ca. 2014) ist seit 25.04.2018 bei uns.

Der hübsche Kater ist sehr zurückhaltend und sitzt am liebsten irgendwo in einer Höhle. Inzwischen lässt er sich bereits durch ihm vertraute Menschen streicheln. Damit ist der erste Schritt getan und er kann nun langsam Vertrauen zum Menschen aufbauen. Wie er sich entwickelt, wird die Zeit zeigen.

Paten: Karin Lippold, Pamela Schmidt

PAULETTE (geb.: ca. 2012) ist seit 23.01.2018 bei uns.

Die hübsche Katzendame ist recht scheu. Sie sitzt am liebsten in ihrem Körbchen und beobachtet alles auch sicherer Entfernung. Zu allem Übel wurde bei Paulette eine chronische Zahnfleischentzündung (plasmazelle Stomatitis) festgestellt. Bei PAULETTE ist eine große Portion Geduld und ganz viel Zuneigung nötig, damit sie das Vertrauen zu Menschen aufbauen kann. Über einen Artgenossen würde PAULETTE sich bestimmt sehr freuen.

JUSSUF

JUSSUF (geb.: ca. 2017) ist recht scheu und dementsprechend zurückhaltend. Er versteht auch aber gut mit Artgenossen. Es wird auf jeden Fall eine große Portion Zeit, Geduld und viel Zuneigung nötig sein, damit JUSSUF Vertrauen zum Menschen aufbaut bzw. lernt.

Unsere Scheuen:

In unserer Obhut befinden sich aber auch immer wieder scheuere Tiere, die sich den Besuchern nicht so gerne zeigen.

Vielleicht möchten Sie uns dabei unterstützen? Mit dem Herz am richtigen Fleck, ein bisschen Geduld und vor allem aber Zuwendung, werden Sie das Vertrauen der Tiere als Katzenstreichler hier bei uns gewinnen!

Somit steht dann einer Vermittlung der zutraulich gewordenen Katzen nichts mehr im Wege.

Notfälle und Sorgenkinder

Fast alle unsere Katzen sind zutraulich, lieb und verschmust. Sie haben es leicht, ein neues Zuhause zu finden. Doch leider ist nicht allen dieses Glück vergönnt!

Dazu gehören scheue, ältere und chronisch erkrankte Tiere. Diese möchten wir Ihnen ganz besonders ans Herz legen!

Wenn Sie mit der nötigen Geduld und dem entsprechenden Einfühlungsvermögen eines dieser Sorgenkinder bei sich aufnehmen könnten, wären wir Ihnen sehr dankbar! Falls es Ihnen aber nicht möglich ist, Sie aber trotzdem diese „Not-Felle“ unterstützen möchten, können Sie gerne die Patenschaft für einen von Ihnen ausgesuchten Schützling übernehmen.

Vielen Dank!